Gesetzestexte online Logo
Auch heute wünschen wir Ihnen wieder Die Gesetzestexte online sind noch im Testbetrieb. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass einzelne Texte fehlerhaft oder nicht auf dem neuesten Stand sein könnten. Wie immer freuen wir uns dennoch über jede
Wenn Ihnen unsere Seiten gefallen - empfehlen Sie uns doch weiter an Ihre Freunde!
Haupt-Übersicht alle Gesetze | Nur Index-dies-Gesetz | In Gesetzestexten suchen
ICA Sites »   Übersicht :: WeltChronik :: SkateGuide :: Jigsaw Puzzles
 Hier sind Sie jetzt:
 ICA
 » gesetze.2me.net
 »» Gesetzestexte
 »» Einzelgesetz
Ihre an uns
Empfiehl uns weiter
ICA-D | Impressum


Werbung

Suchfunktionen ::: nach oben ::: nach ganz oben

Vermögensteuerrichtlinien (VStR) » Einführung » A. Vermögensbewertung » B. Vermögensteuer » 108. Befreiungen » Allgemeines




(1) Die Voraussetzungen für die persönliche Steuerbefreiung
müssen am Veranlagungszeitpunkt erfüllt sein. Sind die
Voraussetzungen nach dem Veranlagungszeitpunkt weggefallen, so ist
eine Nachveranlagung nach § 17 Abs. 1 Nr. 2 VStG auf den
nächstfolgenden Veranlagungszeitpunkt vorzunehmen. Sind die
Voraussetzungen für die Steuerbefreiung nach dem
Veranlagungszeitpunkt erst eingetreten, so gilt für den Wegfall
der Steuerpflicht § 18 VStG.

(2) Für bestimmte Körperschaften ist die persönliche
Steuerfreiheit insoweit ausgeschlossen, als sie einen
wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Steuersubjekt ist
hier nicht der einzelne wirtschaftliche Geschäftsbetrieb, sondern
die Körperschaft, die denselben unterhält. Vgl. Abschnitt 13.
Bei der Ermittlung des Einheitswerts für den wirtschaftlichen
Geschäftsbetrieb sind nur Schulden und Lasten abzuziehen, die
damit in unmittelbarem wirtschaftlichem Zusammenhang stehen.
Schulden und Lasten, bei denen weder ein unmittelbarer
wirtschaftlicher Zusammenhang zum Geschäftsbetrieb noch zum
übrigen Vermögen der Körperschaft festgestellt werden kann, sind
anteilmäßig zu berücksichtigen. Sie sind deshalb im Verhältnis
des Werts des steuerpflichtigen Aktivvermögens zum Wert des
steuerfreien Aktivvermögens vom jeweiligen Veranlagungszeitpunkt
aufzuteilen, wenn nicht der eine oder andere Teil hier von
untergeordneter Bedeutung ist.

«-- rückwärts blättern | Index wählen | vorwärts blättern --»



© 2002 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe